… und die Japaner lieben es:

Das “Ding” nennt sich Miku Hatsune und besteht aus einer Synthesizer Software und dem dazugehörigen Model. Die Stimme basiert auf einer Menschlichen, ist aber stark verändert.

Update: Es kursieren Headlines im Internet die suggerieren, es handle sich in dem Video um ein 3D-Hologramm. Das ist aber nicht der Fall, wenn man dieses Bild von der BluRay ansieht:

Überraschung!

Wie der Standard berichtet, soll es bei den Wiener Linien zu massivem Datenmissbrauch gekommen sein:

Ein unbefugter Mitarbeiter soll illegal Videomaterial einer Stationskamera gesichtet und kopiert haben – Videos sollen länger gespeichert bleiben als vorgeschrieben

Der Mitarbeiter, der den Missbrauch entdeckt hatte, wurde übrigens durch Androhung eines Disziplinarverfahrens wegen “Verletzung der Dienstverschwiegenheit” von einer Anzeige abgehalten.

Weiterlesen

Es sind noch fünf Tage bis zu den Nationalratswahlen in Österreich.

So ist es nicht verwunderlich, dass ich Post Werbung von der SPÖ bekomme. Da ich kurz Zeit hatte, habe ich das Schreiben sogar gelesen.

Die folgende Zeile stammt aus diesem Brief:

Weil die “Wiener Hausordnung” im Zusammenleben für alle gelten muss, wurden die “Müll-Sheriffs” eingeführt und die Videoüberwachung in Gemeindebauten.

(Hervorhebung der SPÖ wurde durch eigene ersetzt.)

Weiterlesen