…diesmal diskutiert man auch in Österreich darüber: Die GIS wollen nun auch für Computer eine Gebühr verlangen. Für jeden PC der Internet oder eine TV Karte hat will die GIS in Zukunft die Hand aufhalten.
Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es nicht einmal eine Ausnahme für Unternehmen. Diese „profitieren“ derzeit von der Zehnerregel: Es werden nur ein mal Gebühren für jeweils zehn Geräte eingehoben. Daran hat man aber beim Computer nicht gedacht!

Anders als bei privaten Haushalten wird es Unternehmern schwer fallen zu erklären, dass sie noch keine PCs haben. Ich bezweifle, dass es noch viele Unternehmen gibt, die ihre Buchhaltung nicht am Computer machen.

Appropos GIS: Es gibt keine Durchsuchungsbefehle weil man dem GIS-Mitarbeiter verweigert in die Wohnung zu kommen. Also wenn der Kasperl wieder vor der Tür stehen sollte, und mit seinen Drohungen zutextet, einfach Tür zu und gut ist. Bist jetzt haben die sich bei mir auch nicht mehr gemeldet und ich hab’s so gemacht 😉

Ein Gedanke zu „Computer sollen auch Gebührenpflichtig werden

  1. Pingback: Gebühren für Computer « News Feed

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.