Gratis tanken

In den USA haben Hacker die Zapfanlagen an Tankstellen in der Stadt St. Louis geknackt und umprogrammiert. Dadurch konnten sie Benzin im Wert zwischen 6.000 und 10.000 Dollar stehlen.

Noch immer ist unklar, wie die Täter die Anlagen umprogrammieren konnten. Dise sind nämlich durch spezielle Codes abgesichtert, die nicht einmal die Tankstellenbetreiber wissen. Die Angestellten der Tankstelle haben nichts von dem Benzin-Klau mitbekommen, weil die Hacker die Kassensysteme umgingen.

Um weiteren Missbrauch zu verhindern, ist eines der betroffenen Unternehmen jetzt dazu übergegangen die Tastaturfelder an den Zapfanlagen zu entfernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.