Handydisplays lesbar machen mit RSVP

Das Kürzel RSVP steht für Rapid Serial Visual Representation. Diese Technik soll das Lesen von Texten auf Handy-Displays erleichtern, indem es immer nur ein Wort darstellt. Wenn man sich an diese Art des lesens gewöhnt hat, soll man bis zu 1000 Wörter pro Minute erfassen können.
Wer diese Technologie jetzt schon testen will, kann sich ein kleines Javaprogramm von buddybuzz.com herunterladen und ausprobieren.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.