Noch ist man vorsichtig, aber das ist kein Wunder bei so einer Entdeckung: Erstmals konnte eine Forschergruppe ein künstliches Gravitationsfeld das 0,01 Prozent der Erdgravitiation ausmacht, im Labor erzeugen!

Dieser Wert scheint auf den ersten Blick nicht spektakulär, tatsächlich liegt er um 25 bis 30 Größenordnungen über dem, was laut Relativitätstheorie möglich sein sollte!

Das Wiener Forscherteam rund um Martin Tajmar vom ARC bleibt trotzdem auf dem Boden der Tatsachen: Erst müssen mehr Einflussparameter beseitigt werden und das ganze Experiment in anderen Laboren erfolgreich durchgeführt werden.

Für Interessierte empfehle ich den ausführlichen Bericht von derStandard.at.

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.