Wieder ein Tipp aus der Reihe „Was ich mir merken sollte und was Andere interessieren könnte“:

Wenn das kopieren von Dateien im Windows-Netzwerk mit einem Linux-Rechner extrem langsam ist, dann hilft es eventuell mit den Werten aus der smb.conf-Datei zu spielen.

Wenn man nach „You may want“ in der Datei sucht, kommt man zu einer Zeile die empfiehlt folgenden Code unter Linux zu verwenden:

Statt dieser Zeile:

socket options = TCP_NODELAY

Lieber diese hier verwenden:

socket options = TCP_NODELAY SO_RCVBUF=8192 SO_SNDBUF=8192

Das hat meine Übertragungsgeschwindigkeit von 5 Stunden und steigend auf etwa 1 Stunde verbessert. Ist zwar noch immer nicht optimal, aber mal ein Anfang.

Veröffentlicht unter Linux.

2 Gedanken zu „Linux: Langsames kopieren im Netzwerk beheben

  1. Stunden sind keine Einheit für Geschwindigkeit.
    So (ohne dazugehöriges Datenvolumen) macht die Aussage keinerlei Sinn…

  2. Danke für dein Kommentar, nimrod.

    Ich habe diese Formulierung gewählt, weil

    • ich keine verlässliche MB/s Anzeige im Linux habe
    • die Wirkung von „5 Stunden reduziert auf eine Stunde“ besser ist als „um 4/5 reduziert“
    • ich das Verhältnis deutlich machen wollte, nicht die Geschwindigkeit, die ich jetzt habe
    • ich angenommen habe, dass keiner Denkt dass ich zwei mal unterschiedliche Daten getestet habe

    In Zukunft werde ich mich bemühen die anschaulichen Formulieren mit formal richtigen Angaben zu machen.

    Ursprünglich hatte ich diesen Satz anders formuliert und mir Gedanken darüber gemacht. Deswegen meine Ausführliche Reaktion 😉
    Auch wenn ich bewusst die Dateigröße weggelassen habe, hier die Dateigröße die ich getestet habe: 784,0 MB.

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.