Kategorien
Allgemein

Datenmissbrauch bei den Wiener Linien?

Überraschung!

Wie der Standard berichtet, soll es bei den Wiener Linien zu massivem Datenmissbrauch gekommen sein:

Ein unbefugter Mitarbeiter soll illegal Videomaterial einer Stationskamera gesichtet und kopiert haben – Videos sollen länger gespeichert bleiben als vorgeschrieben

Der Mitarbeiter, der den Missbrauch entdeckt hatte, wurde übrigens durch Androhung eines Disziplinarverfahrens wegen „Verletzung der Dienstverschwiegenheit“ von einer Anzeige abgehalten.

Kategorien
Allgemein

Videoüberwachung in Wiener Gemeindebauten

Es sind noch fünf Tage bis zu den Nationalratswahlen in Österreich.

So ist es nicht verwunderlich, dass ich Post Werbung von der SPÖ bekomme. Da ich kurz Zeit hatte, habe ich das Schreiben sogar gelesen.

Die folgende Zeile stammt aus diesem Brief:

Weil die „Wiener Hausordnung“ im Zusammenleben für alle gelten muss, wurden die „Müll-Sheriffs“ eingeführt und die Videoüberwachung in Gemeindebauten.

(Hervorhebung der SPÖ wurde durch eigene ersetzt.)

Kategorien
Allgemein

Überwachung: Hüte und Diskussionen verboten

In der Grafschaft Yorkshire, in Großbritannien, ist das tragen von Hüten verboten. Der Grund: Niemand soll sein Gesicht vor den Überwachungskameras verbergen können.

Übrigens sollte man sich in dem Überwachungsstaat auch nicht gegen Sicherheitschecks wehren, sonst wird man schnell verhaftet und darf eine hohe Geldstrafe bezahlen.

Kategorien
Allgemein

Musikvideo mit Überwachungskameras erstellt

Die britische Band „The Get Out Clause“ hat ihr Musikvideo auf 80 verschiedenen Locations ohne großen finanziellen Aufwand gedreht. Ermöglicht wurde ihnen das durch die vielen Überwachungskameras die kostenlos ihre Auftritte mitgefilmt haben.

Kategorien
Allgemein

Großbritannien startet Gesichtskontrollen

ÜberwachungskameraIch geb‘ langsam die Hoffnung auf, dass die Engländer sich irgendwann gegen ihre Überwachung zur wehr setzen werden: Diesen Sommer werden sogar Gesichtskontrollen auf britischen Flughäfen getestet.