Überraschung!

Wie der Standard berichtet, soll es bei den Wiener Linien zu massivem Datenmissbrauch gekommen sein:

Ein unbefugter Mitarbeiter soll illegal Videomaterial einer Stationskamera gesichtet und kopiert haben – Videos sollen länger gespeichert bleiben als vorgeschrieben

Der Mitarbeiter, der den Missbrauch entdeckt hatte, wurde übrigens durch Androhung eines Disziplinarverfahrens wegen „Verletzung der Dienstverschwiegenheit“ von einer Anzeige abgehalten.

Weiterlesen